Alle Angaben ohne Gewähr: Disclaimer
  Die Daten wurden im Zeitraum des IPO erhoben

St. Galler Kantonalbank

Firmenangaben
Adresse St. Leonhardstrasse 25
9001 St.Gallen
Land Schweiz
Telefon +41 (0)71 231 31 31
Fax +41 (0)71 231 32 32
Internet www.sgkb.ch
Branche Bank
Kurze Tätigkeitsbeschreibung Die St. Galler Kantonalbank ist ein Universalbank mit dem Schwerpunkt der Geschäftsaktivitäten im Hypotherkargeschäft, in der Entgegennahme von Kundengeldern sowie der Vermögensverwaltung und Anlageberatung.
 
Personen
Geschäftsführer Gerhard E. Meyer
Verwaltungsratspräsident Franz Peter Oesch
 
Börsengang
Börse Schweizer Börse
Datum des Börsengangs 02. April 2001
Valorennnummer 0
Symbol SGKN
Zeichnungsfrist 19.03.2001 bis 30.03.2001
Anführende Emissionsbank UBS Warburg
Weitere Konsortialbanken St. Galler Kantonalbank, Zürcher Kantonalbank, Bank Sarasin & Cie.
Gesamtzahl der Aktien nach Börsengang 5 000 000
Anzahl ausgegebener Aktien 1 650 000
Greenshoe 250 000
Ausgegebene Aktien (inkl. Greenshoe) 38%
Lock Up für Halter nicht ausgegebener Aktien 12 Monate für den Kanton St. Gallen als Eigentümerin der nicht ausgegebenen Aktien. Keine Ausübung der bereits genehmigten Kapitalerhöhung von nominal CHF 85 Mio. während 6 Monaten. Für Verwaltungsrat, das Management und die Mitarbeiter besteht eine firmeninterne Verkaufssperre von 36 Monaten.
Kurs nach erstem Handelstag CHF 160
 
Geschäftszahlen (Angaben in 1000 CHF)
Datum des letzten Jahresabschlusses vor Börsengang 31. Dezember 2000
Veränd. geg. Vorjahr
Betriebsergebnis (EBIT) 2000
129 949 -0.4%
Betriebsergebnis (EBIT) 1999
130 412
Veränd geg. Vorjahr
Gewinn vor Steuern 2000
114 432 -15.5%
Gewinn vor Steuern 1999
135 348
Veränd. geg. Vorjahr
Konzerngewinn 2000
88 993 -34.1%
Konzerngewinn 1999
134 944
 
   
Eigenkapital am letzten Bilanzstichtag 1 003 785
Bilanzsumme 17 143 907
Eigenfinanzierungsgrad am letzten Bilanzstichtag 5.9 %
Letztmalige Eigenkapitalrendite 8.9 %
 
Weiteres
Die Aktien werden vom bisherigen Alleineigentümer, dem Kanton St. Gallen abgegeben.
Nach dem IPO ist der Kanton St. Gallen Mehrheitsaktionär und hält 62 % der Stimmrechte.
Sieben weitere Kantonalbanken sowie der Schweizer Verband der Raiffeisenbanken SVRB agieren in dieser Transaktion zusätzlich zum Bankensyndikat als sogenannte "Selling Group Members".
Die St. Galler Kantonalbank führt im Zusammenhang mit dem Börsengang keine Kapitalerhöhung durch.
Zeichnungen von Privatanlegern bei Syndikatsbanken bzw. "Selling Group Members" profitieren dabei von einer prozentual bevorzugten Zuteilung. Im weiteren werden die Zeichnungen von Inhabern eines «Futura-Kontos» der St. Galler Kantonalbank im Rahmen ihrer Einlagen bei der Zuteilung prozentual bevorzugt behandelt; ebenso erhalten sie eine Mindestzuteilung pro Zeichnung. Bestehende Kunden der St. Galler Kantonalbank haben bis am 28. Februar 2001 die Möglichkeit, ein «Futura-Konto» zu eröffnen bzw. Einzahlungen auf das «Futura-Konto» vorzunehmen.
Der Kanton St. Gallen haftet für die Verbindlichkeiten der St. Galler Kantonalbank, sofern deren Mittel nicht ausreichen (Staatsgarantie).
In den nächsten Jahren strebt die SGKB eine Eigenkapitalrendite vor Steuern von 12% bis 15% an. Die Gewinnausschüttungsquote soll 40% bis 50% betragen.
Die offizielle Pressemitteilung finden Sie unter
http://www.sgkb.ch/infothek/news_b.html

Zur Startseite